Flar.Megapage Forum
Nickname:    Passwort:    
Registrieren

Der Pflanzen-Thread…

alles was mit Pflanzen zu tun hat!

« vorherige  1234567  nächste »
Be
Mitglied
 

 
Do, 20. September 2007, 21:44   #    
 
ich kann dir dann bald (halbes jahr) tausende geldbaum senker machen ;)

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
Fr, 21. September 2007, 14:14   #    
 
ach einer würde mir reichen, und danke ;)

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

David
Admin
 

 
Sa, 22. Dezember 2007, 11:55   #    
 
Hier passt es doch gut!
Warum sind Pflanzen grün, obwohl die Sonne ihr Intensitätsmaximum im grünen Wellenlängenbereich hat?

Ich habe mal ein bisschen gesurft und glaube, die Antwort zu kennen: erstens ist Chlorophyll nun einmal grün. Das klingt lapidar, aber das Chlorophyll ist ein so komplexes Molekül, dass wahrscheinlich kaum Alternativen bestehen.

Zweitens hat blaues Licht, das größtenteils von Pflanzen absorbiert wird, die meiste Energie und ist damit am ehesten dazu prädestiniert, das Chlorophyll anzuregen (keine Ahnung, wie das nun wieder funktioniert.)

Und drittens hat jemand die Vermutung aufgestellt, dass Pflanzen blaues Licht absorbieren, weil sie als Plankton im Meer entstanden sind, das in leichten Tiefen schon nur noch blaue Lichtanteile hindurchlässt. Das entstandene Chlorophyll war auch an Land effektiv genug, um sich in der Evolution zu behaupten und zu verhindern, dass jemand ein Molekül entwickeln konnte, das grünes Licht zur Energiegewinnung ausnutzt.

Be
Mitglied
 

 
Sa, 22. Dezember 2007, 12:03   #    
 
also hier ist mal das spektrum der sonne wie es bei uns ankommt:

klick

xD genau das habe ich ralf an der straßenbahnhalte stelle auch gesagt:
a) weil chlorophyl nun mal grün ist, und es vielleicht nciht anders geht.
und
b) das es ja im meer entstanden ist, aber da meinte ralf das die evolution an land das hätte verdrängen müssen… oder auch nicht.

na gut, dann haben wir das geklärt, aber warum sieht der mensch nun weiß wenn er auf ne oberfläche (schnee) sieht?
er nimmt grün INTENSIVER war als z.b. rot und nicht nur besser, nein er nimmt es auch subjektiv heller war und rechnet es auch nicht runter; und die sonne emittiert mehr grünes licht, also muss doch schnee grün schimmern…!

oder könnte man es so erklären das das grüne spektrum schmaler ist als das rote und sich das so wieder ausgleicht…?

David
Admin
 

 
Sa, 22. Dezember 2007, 12:17   #    
 
Ich meine ja, dass weiße Gegenstände demzufolge nicht so viel grün reflektieren als andere Wellenlängenbereiche. Wikipedia meint:
Für den Menschen entsteht der Farbeindruck weiß immer dann, wenn ein Material das Licht in einer Weise reflektiert, so dass alle 3 Zapfen in der Netzhaut des Auges gleichmäßig stark und mit ausreichend hoher Intensität gereizt werden. Als weiß wahrgenommenes Licht muss demnach mindestens solche Wellenlängen enthalten, die den drei Spektralfarben Orangerot, Grün und Violettblau entsprechen.

Die Frage, die sich mir gestellt hat, war eher, warum die Sonne nun eher weiß als grün erscheint. Das liegt wohl wirklich an den Zäpfchen und der von dir formulierten Vermutung mit der Breite des Spektrums.
Wir haben ein Zäpfchen für grün, eines für das viel breitere Orangerot und eines für das ebenfalls breitere Violettblau. Deshalb sehen wir bei gleichen Intensitäten wohl weiß, weil eben wirklich das grüne Band dünner ist und wir die beiden anderen Bänder in ihrer Bandbreite weiter wahrnehmen.

Flar
Admin
 

 
Sa, 22. Dezember 2007, 13:38   #    
 
ich finds ja erstaunlich, dass das wirkliche maximum der sonne gar nicht im grünen liegt, sondern nach dem bild, das nico verlinkt hat, eher im blauen ist. nur durch die atmosphäre ist das maximum dan ins grüne verschoben. das wusst ich gar nicht. ich bin davon ausgegangen, dass das wirkliche maximum auch im grünen liegt. wieder was gelernt.

übrigens gefällt mir die erklärung mit der blaunen farbabsorbtion durch die durchlässigkeit des meerwassers fürs blaue sehr sehr gut.
(was für ein tolles deutsch.)

zu "weißen sonne": das liegt daran, dass blau an der atmosphäre am stärksten gestreut wird. dadurch kommt von der sonne in unserem auge mehr vom grünen und roten licht an. und die ergeben dann "gemischt" diesen gelblichen eindruck – nach dem "gesetz" der additiven farbmischung.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Be
Mitglied
 

 
Sa, 22. Dezember 2007, 15:03   #    
 
ah, deswegen ist die sonne gelb! wieder was gelernt.

:D

David
Admin
 

 
Sa, 05. Januar 2008, 12:33   #    
 
Ralf, wie geht es deinen Benjamins? Unser großer verliert massiv Blätter, wahrscheinlich, weil es immer so dunkel ist; dabei steht er schon am Terrassenfenster. Der im Büro meines Vaters zeigt das gleiche Verhalten.

Es wird aber auch gar nicht mehr hell. Ist die Sonne doch schon kollabiert? :-/

Flar
Admin
 

 
Sa, 05. Januar 2008, 12:43   #    
 
ich denke mal, das ist recht normal in dieser jahreszeit (naja, die frage ist auch was "massig" ist).
meine ficuse(?) verlieren allerdings kein einziges baltt (außer die stecklinge manchmal). sind hier aber auch direkt man südfenster.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

David
Admin
 

 
Sa, 05. Januar 2008, 12:52   #    
 
Mit massiv meinte ich, dass etwa 50% der Blätter zumindest gelblich sind und er, wenn das so weitergeht, in ein paar Wochen überhaupt keine Blätter mehr haben wird :(

Na mal sehen, jetzt werden die Tage ja wieder länger.

Flar
Admin
 

 
Sa, 05. Januar 2008, 14:36   #    
 
mh, also 50% is schon ne menge. mein nem ficus macht sich ein rückschnitt auch immer gut, damit er weider kräftig austreibt.
(aber bei selbst bei 50% blattverlust stirbt ein ficus noch laaaaange nicht.)

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
So, 24. Februar 2008, 19:24   #    
 
Ich hab jetzt übrigens 3 Orchideen, eine Palme, 3 Kakteen, eine aeirgendwas (sieht geil aus), und ein kleines Rosenbüschen..einen Geldbaum krieg ich dmenächst *gnihihi*

Wisst ihr wo es Zwergorangenbäume gibt? ;)

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

David
Admin
 

 
So, 24. Februar 2008, 19:42   #    
 
Du meine Güte, gut, dass ihr in eine größere Wohnung zieht!

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
So, 24. Februar 2008, 20:31   #    
 
von 44 auf 62m² ^^ abe rbisher sin dnur wohnzimmerfenste rund das halbe Küchenfenster voll..ich hab slebst hie rnoch viel Platz^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Flar
Admin
 

 
So, 24. Februar 2008, 20:58   #    
 
ach, ich hab bei weitem noch mehr pflanzen und nur EIN fenster.
ab april wohn ich dann aber auch in leipzig und hab noch mehr platz für pflanzen. ;)

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
So, 24. Februar 2008, 21:03   #    
 
und wo wohnst du dann? ;)

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

Be
Mitglied
 

 
So, 24. Februar 2008, 22:35   #    
 
Flar schrieb:
ach, ich hab bei weitem noch mehr pflanzen und nur EIN fenster.
ab april wohn ich dann aber auch in leipzig und hab noch mehr platz für pflanzen. ;)


sowas sagst du so nebenbei … xD

mit Isabel?
wo denn? das interessiert mich auch.

ne schöne wohnung : ) ?

Flar
Admin
 

 
So, 24. Februar 2008, 22:55   #    
 
ja, mit isabel. stötteritz. breslauer straße.

ob es eine schöne wohnung ist weiß ich noch nicht, aber ich hoff es doch. ;)
die wohnung liegt so, das isabel mit dem fahrrad auf arbeit kommt und ich nach ein paar minuten laufen die linie 2 nehmen kann und nach wiederum 3-4 haltestellen in der uni bin.

--
Das Genie des Wissenden ist sinnlos, ohne das Genie des Verstehenden.

Fröhlichste Elfe
Mitglied
 

 
So, 24. Februar 2008, 23:32   #    
 
breslauer straße? das ist aber ganz shcön weit draussen…

wo arbeitet isabel denn?

wenn wir glück habnen (nein stop wenn mairo siuch dazu entscheidet umzuziehen -.-) wohnen wir bald in der windmühlenstraße ^^

--
Science Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Isaac Asimov hat mal gesagt Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science Fiction, seine Essenz, ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden.

David
Admin
 

 
Mo, 25. Februar 2008, 00:21   #    
 
Das ist dort aber eine schöne Ecke, und mit der 2 ist man dann ja trotzdem recht schnell in der Innenstadt.

« vorherige  1234567  nächste »

Start  |  Zeitstrahl  |  Mitglieder  |  Suche  |  Statistik
Di, 21. Januar 2020, 18:05 Uhr

 



   © Ralf Wunderlich 2005-2010